Beratung & Begleitung

Wunderwerke denkt und arbeitet lokal: für lokale Anliegen und in lokalen Bezügen: beratend, begleitend, durch Services. Jegliches Angebot Wunderwerkes findet auf der Basis der sechs handlungsleitenden Prinzipien statt.

Beratungsverständnis

Innerhalb des strategischen Handlungsfeldes „Beratung & Begleitung“ unterscheidet Wunderwerke seine Beratungspraxis in drei Bereiche:

 

Beratung

Der Bereich „Beratung“ fokussiert alle Veränderungsprozesse, die sowohl die Gesamtorganisation als auch einzelne Themen innerhalb der Organisation betreffen. Wunderwerkes Beratung unterteilt sich in „Fachberatung“ (das thematisch-inhaltliche Fach beratend), „Prozessberatung“ (einen Prozess beratend/moderierend) und in „Organisationsberatung“ (die Struktur beratend).

Begleitung

Im Bereich „Begleitung“ bietet Wunderwerke Supervision, Coaching, Mentoring und geistliche Begleitung für Einzelpersonen oder Gruppen an.

Services

Der Bereich „Services“ umfasst Dienstleistungen, die Wunderwerke anbietet. Dies können neben Projektmanagement und Personalservices unterschiedliche jeweils auszuhandelnde Dienstleistungen (auf Zeit) sein.

Qualitätsstandards
und Haltung in der Beratung

Die Beratung, die bei Wunderwerke in der Praxis zur Anwendung kommt, ist die Kombination aus einem systemischen Beratungsverständnis auf der einen und dem Wissen um eine spirituelle Dimension innerhalb eines Beratungsprozesses auf der anderen Seite. Im Bewusstsein, dass Gott will, dass allen Menschen geholfen werde und sie zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen (Die Bibel: 1. Timotheus 2,4), berät Wunderwerke im Vertrauen auf eine Inspiration durch Gott und mithilfe professioneller Beratungstools. Mit diesem Ansatz will Wunderwerke – auch in seinem Handlungsfeld „Beratung“ – der Missio Dei Raum geben.

Beratung findet bei Wunderwerke in einer fluiden Form statt. Dabei können beispielsweise Prozess- und Fachberatung fließend miteinander kombiniert werden. Wunderwerke folgt in seiner Beratung keinen starren Modellen, Formaten oder Methoden. Angepasst an die jeweilige Fragestellung wird ein individuelles Beratungsdesign entworfen, das sich an den mit dem Auftraggeber gemeinsam festgelegten Zielen orientiert.

Wunderwerke berät immer durch Teams mehrerer Personen und speist damit die Kompetenzen aus organisationalen, pädagogischen, psychologischen und theologischen Hintergründen ein. Diese Form der interdisziplinären Komplementärberatung durch Wunderwerke potenziert die Kompetenzen.

Durch interne kollegiale Beratung wird zudem ein Mehrwert in der Beratungsleistung erzeugt, der dem Anliegen des Auftraggebers zu Gute kommt. Diese Leistung muss in Gänze nicht immer für den Auftraggeber sichtbar sein. Je nach Beratungsauftrag kommen nicht alle beteiligten Referentinnen und Referenten Wunderwerkes vor dem Auftraggeber zum Einsatz. Das interdisziplinäre Team wird immer von einer Teamleitung geführt, die den Beratungsprozess intern steuert und als zentrale Ansprechperson für den Auftraggeber agiert.

Mittels eines schriftlichen Angebotes legt Wunderwerke dem jeweiligen Auftraggeber dar, wie die Ausgangssituation und der Beratungsauftrag verstanden wurde, welche Ziele vereinbart wurden und wie die Umsetzung erfolgen soll. Der Auftraggeber bestätigt das vorgeschlagene Vorgehen.

Innerhalb des Beratungsprozesses werden die in der Auftragsklärung definierten Ziele kontinuierlich überprüft und mit dem  Auftraggeber regelmäßig qualitätsgesichert. Durch das von Wunderwerke erstellte Angebot werden die im Beratungsprozess anfallenden Kosten transparent dargestellt. Notwendige Abweichungen vom Angebot werden frühzeitig mit dem Auftraggeber besprochen und in gegenseitigem Einverständnis durchgeführt.

Zur weiteren Transparenz und Qualitätssicherung wird von Wunderwerke eine zielorientierte und nachvollziehbare Dokumentation für den Beratungsprozess erstellt. Dabei gehört ein einfaches Text- und / oder Bild-Ergebnisprotokoll zum inklusiven Standard. Bei komplexen und / oder konfliktiven Beratungsprozessen ist gegebenenfalls eine detailliertere Dokumentation notwendig. Umfang und Art des Protokolls müssen dann im Einzelfall mit dem Auftraggeber geklärt werden. Hier fallen weitere Kosten an, die ebenfalls mit dem Auftraggeber im Vorfeld abgesprochen werden müssen. Im Einzelfall ist es möglich, gegen Kostenübernahme eine weitere Person für eine ausführliche Dokumentation mit in den Beratungsprozess einzubinden.

Schlüsselaspekte

Folgende sieben Schlüsselaspekte der Beratung Wunderwerkes werden im Auftragsklärungsgespräch zu Beginn eines jeden Beratungsprozesses mit dem möglichen Auftraggeber als Bedingung für eine Zusammenarbeit dargelegt und gemeinsam erörtert:

 

Quelle: Konzepte GmbH

4 x JA - Wunderwerkes Beratungsmodul
für eine Zukunft voller Möglichkeiten

Ein Intensiv-Tag für Teams und Gruppen, die sich neu in Bewegung bringen wollen, weil Corona vieles verändert hat.

Das Jahr 2020 brachte eine Zwangspause für die gängige Arbeit von Gemeinde, Jugendarbeit und Kirche. Wunderwerke bietet nun für alle Leitungsgremien in Gemeinde, Jugendarbeit und Kirche ein eintägiges Beratungs-Power-Modul ein. Unsere Referent*innen stellen hierbei vier zentrale Fragen:

  • JA zur Zukunft? Vertrauen wir auf Gott?
  • JA zur Zukunft? Welche neuen Wege beschreiten wir, welche alten Schätze nehmen wir mit?
  • JA zur Zukunft? Welche Vision trägt uns?
  • JA zur Zukunft? Mit welcher Gemeinschaft ziehen wir los?

4 x JA ist ein eintägiger Workshop ohne Einbindung oder gar Verpflichtung zu einem umfangreichen Beratungsprozess. Die vier zentralen Fragestellungen führen zu handlungsleitenden Entscheidungen in Gemeinde, Jugendarbeit und Kirche.

Auf Wunsch kann das eintägige Modul um einen weiteren Strategietag rund um Social-Media-Strategie- und Content-Fragen mit unserem Kooperationspartner SimpleX Akademie erweitert werden.

Weitere Informationen

Fördermöglichkeiten

Sich von Wunderwerke beratend begleiten zu lassen benötigt oftmals eine individuelle Kalkulation in Jugendarbeit, Werk, Gemeinde und Verband. Wir listen nachstehend einige Fördermöglichkeiten auf, von denen wir wissen, auf die wir gerne hinweisen, ohne Gewähr für eine Förderungszusage zu übernehmen:

  • Fördermöglichkeit bei der Stiftung WERTESTARTER für Beratungs- und Entwicklungsprozesse mit Wunderwerke
  • Fördermöglichkeit bei der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) für kirchliche Entwicklungsprozesse hinsichtlich des interkulturellen Dialogs und -Gemeindebaus
    (begrenzt auf die Regionen der Mitgliedskirchen der VEM: Hessen & Nassau, Kurhessen-Waldeck, Rheinland, Westfalen, Reformierte Kirche, Lippisches Land, von Bodelschwinghsche Stiftungen)
  • Fördermöglichkeiten über die Arbeitsgemeinschaft Evangelische Jugend in Nordrhein-Westfalen:
    begrenzt auf Evangelische Jugendarbeit in NRW
    • ggf. im Rahmen des Kinder- und Jugendförderplans NRW (Pos. 1.3) für non-formale Bildungsarbeit im Rahmen der Jugendarbeit
    • ggf. im Rahmen der Förderpläne der Landeskirchen von Westfalen und im Rheinland hinsichtlich "Innovativer Projekte"

Wir helfen Ihnen gerne beim Budgetieren und Kalkulieren Ihres Bedarfs und etwaiger Förderanträge.

Sprechen Sie uns an