SCOTT & GOTT - Der Bibel vertrauen?

Die Sprache der Bibel mutet fürchterlich altertümlich an. Der Geist von Großmutter Erna wabert noch durch ihre Zeilen. Aber wer die Bibel deshalb ablehnt, lehnt sie eigentlich wegen Oma Erna ab, weniger aufgrund ihres Inhalts. Beispiel gefällig? „Soll das wirklich Gerechtigkeit sein, wovon ihr da immer redet? Seid ihr anständig und fair, wenn ihr Entscheidungen fällt, die die Gesellschaft betreffen? Überhaupt nicht. Ihr begeht absichtlich Verbrechen! Eure Spur von Gewalt zieht sich durchs Land!“ Könnte Gregor Gysi gesagt haben, steht aber im 58. Psalm und entstammt der Feder des israelitischen König Davids, etwa 3.000 Jahre alt. Darf die Bibel also bitteschön einmal bei dir und bei Ihnen vorsprechen und um dein und Ihr Vertrauen werben? Martin Scott tritt in seinem neuen SCOTT & GOTT dafür ein, dass der Bibel vertraut werden muss und auch kann, was sie über den einzelnen, das Leben und über Gott aussagt.

Diese SCOTT & GOTT-Episode wurde im Herbst 2020 im Podcast von www.bibletunes.de zuerst gesendet und wird heute mit freundlicher Genehmigung von bibletunes in Wunderwerkes Podcast veröffentlicht.

Wunderwerkes Podcast mit seinen Formaten SCOTT & GOTT und WUNDERWERKE SKYPT steht auch als RSS-Feed, auf Spotify, auf Deezer, auf NRWision, auf YouTube, auf Google-Podcasts, im Apple Podcast-Store und überall dort, wo’s Podcasts auch noch zu abonnieren gibt, zur Verfügung.

Mehr Information zum Format unter www.scottundgott.de.

Unterstütze unser Engagement bitte unter wunder-werke.de/spenden.

#scottundgott #martinscott

Zurück